Letzte Neuigkeiten des TVH

Alle News in der Übersicht:

Foto: Röczey

TVH einfach zu fehlerhaft!

Der TV 05/07 Hüttenberg wartet weiterhin auf die nächsten Zähler in eigener Halle. Auch gegen den HC Elbflorenz 2006 musste „Das Original aus Mittelhessen“ eine 25:26-Niederlage hinnehmen und rutscht somit in der Tabelle auf den 13.Platz. Schon am kommenden Samstag haben die Wohlrab-Schützlinge aber die Chance auf Wiedergutmachung, wenn es in eigener Halle gegen den VFL Eintracht Hagen (03.12.22 / Anwurf: 19.30 Uhr) geht.

Gegnermagazin - 13.Spieltag - HC Elbflorenz 2006

Gegnermagazin - 13.Spieltag - HC Elbflorenz 2006

Der HC Elbflorenz 2006 übernahm im Jahresdatum des Vereinsnamens die Oberligalizenz vom HC Sachsen und schaffte 2012 den Sprung in die 3.Liga. Fünf Jahre später folgte der Sprung in die 2.Handball-Bundesliga, jedoch ist ein weiterer Klassensprung in die Beletage des deutschen Handballs das langfristige Ziel. Während die Dresdener in der Runde 2020/2021 mit dem Tabellenplatz 4 knapp am Ziel vorbeigeschrammt sind, laufen sie dieses Jahr den eigenen Erwartungen mit dem 17.Tabellenplatz hinterher.

„Blacky“ bleibt ein Blau-Weiß-Roter!

„Blacky“ bleibt ein Blau-Weiß-Roter!

Der Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg verlängert den Vertrag mit Eigengewächs Philipp Schwarz bis 2027 und stellt somit die Weichen für die Zukunft auf der Linksaußenposition. „Wir freuen uns sehr über die Verlängerung mit Philipp zumal er als Paradebeispiel für den Hüttenberger Weg steht“, so TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich.

Foto: Heilwagen

TVH beweist Auswärtsstärke!

In der Ferne läuft es weiterhin rund für den TV 05/07 Hüttenberg. In der ehrwürdigen Max-Schmeling-Halle Berlin konnten die Mittelhessen einen 32:31-Erfolg über den 1.VFL Potsdam bejubeln. Somit gehört der TVH zu den fünf besten Auswärtsmannschaften der Liga und beißt sich mit 11:13 Punkten im Mittelfeld der 2.HBL fest.

Foto: Heilwagen

Daheim läuft es nicht rund!

Der TV 05/07 Hüttenberg muss im sechsten Heimspiel eine weitere Niederlage hinnehmen und wartet somit auf ein zweites Erfolgserlebnis in eigener Halle. Gegen die Eulen Ludwigshafen leuchtete am Ende eine 28:31-Niederlage auf der Anzeigetafel im Sportzentrum Hüttenberg auf, was den einen Abstieg auf den 14.Tabellenplatz impliziert.

Gegnermagazin - 11.Spieltag - Eulen Ludwigshafen

Gegnermagazin - 11.Spieltag - Eulen Ludwigshafen

Mit den Eulen Ludwigshafen reist ein Team nach Mittelhessen, das nach dem Abstieg eine schwierige Phase durchlaufen hat. Nach dem Abgang von Trainer Benjamin Matschke zur HSG Wetzlar mussten sich die Eulen zunächst neu sortieren, was unter den beiden Trainern Ceven Klatt und Michael Biegler nur von mäßigem Erfolg gekrönt war. Seit dem Amtsantritt von Michel Abt konnte der Ex-Verein von Jannik Hofmann wieder in ruhigere Fahrwasser manövriert werden.

Foto: Heilwagen

TVH sorgt für Wiedergutmachung!

Nach einer schmerzhaften Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus Konstanz findet der TV 05/07 Hüttenberg in der 2.Handball-Bundesliga beim HSC 2000 Coburg mit einem 31:25-Erfolg zurück in die Erfolgsspur. Über die komplette Spielzeit dominierten die Mannen um Kapitän Timm Schneider das Geschehen und gingen auch in der Höhe als der verdiente Sieger vom Parkett.

Gegnermagazin - 10.Spieltag - HSC 2000 Coburg

Gegnermagazin - 10.Spieltag - HSC 2000 Coburg

Duelle mit dem HSC 2000 Coburg sind immer von besonderer Art, seitdem der Ex-Trainer Jan Gorr den Weg zu den Oberfranken gefunden hat. Ehemalige Hüttenberger wie Sebastian Weber oder „Dido“ Mubenzem trugen das schwarz-gelbe Trikot, der Ex-Hüttenberger Alois Mraz war bei den Vestestädtern Trainer und aktuell stehen mit Florian Billek und Merlin Fuß ebenfalls zwei Ex-TVHler im Kader der Coburger. Für Brisanz wird demnach gesorgt sein, wenn der TVH um die nächsten zwei Punkte in der HUK-Coburg Arena kämpfen wird.

Gegnermagazin - 12.Spieltag - 1.VFL Potsdam

Gegnermagazin - 12.Spieltag - 1.VFL Potsdam

Es wird ein besonderer Spieltag für die Hüttenberger Jungs, wenn es gegen den 1.VFL Potsdam geht, zumal diese Partie nicht in der MBS-Arena Potsdam sondern in der ehrwürdigen Max-Schmeling Halle in Berlin. Gemeinsam mit den Füchsen Berlin wurde ein Doppelspieltag geplant, sodass der TVH um 12.30 Uhr zunächst auf die Adler aus Potsdam trifft und im Anschluss die Füchse den TBV Lemgo begrüßen.

Foto: Heilwagen

TVH erlebt Heimdebakel!

Der TV 05/07 Hüttenberg muss sich am 9.Spieltag in der 2.Handball-Bundesliga dem Aufsteiger HSG Konstanz in eigener Halle mit 26:28 (10:13) geschlagen geben. Bei dieser Heimpleite liefen nahezu alle TVH-Akteure über die komplette Spielzeit ihrer Normalform hinterher, weshalb die Zähler in der Endabrechnung vollkommen verdient an die Gäste vom Bodensee gehen.

Gegnermagazin - 9.Spieltag - HSG Konstanz

Gegnermagazin - 9.Spieltag - HSG Konstanz

Mit der HSG Konstanz ist ein Liganeuling zu Gast im Sportzentrum Hüttenberg, der nach dem Abstieg im Jahr 2020 den direkten Wiederaufstieg meistern konnte. Die Handballspielgemeinschaft wurde in den letzten Jahrzehnten besonders von der Familie Eblen geprägt. Nach 30 Jahren als Präsident übergab Otto Eblen letztes Jahr sein Amt an seine Tochter Franziska Schmidlin. Der Sohnemann Daniel Eblen war von 2004 bis 2021 alleiniger Cheftrainer, ehe EHF-Mastercoach und Ex-Profi Jörg Lützelberger hinzustieß. Man kann somit nahezu von einem „kleinen Familienunternehmen“ sprechen, das sich über Jahrzehnte einen guten Namen im Handballgeschäft erarbeitet hat.

Foto: Heilwagen

Hofmann rettet den Punkt!

Der TV 05/07 Hüttenberg kann nach zwei punktlosen Spielen dem Tabellenzweiten ThSV Eisenach einen Punkt entlocken. Kurz vor der Schlusssirene war es Jannik Hofmann, der aus einem schwierigen Winkel das 29:29 markierte und seine Farben jubeln ließ. Große Freude herrschte im TVH-Lager zudem über das Comeback von Rückkehrer Timm Schneider, der seine ersten Minuten im TVH-Dress absolvieren konnte nach überstandener Knieverletzung.

Profis trainieren Nachwuchs!

Profis trainieren Nachwuchs!

Wenn die Profis des TV 05/07 Hüttenberg das Sportzentrum Hüttenberg betreten, fangen die Augen des Nachwuchses an zu strahlen. Schlüpfen die Zweitligaspieler sogar in die Rolle des Trainers, ist die Begeisterung bei den kommenden „Stars“ riesengroß. So auch beim „Nachwuchs-Trainingstag“ der zum Herbstferienbeginn mit über 60 handballbegeisterten Kindern im Alter zwischen 9 und 12 Jahren aus Mittelhessen in Kooperation mit der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und der HSG Wetzlar in Hüttenberg stattgefunden hat.

Newsletter abonnieren!

Keine News mehr verpassen! Mit unserem TVH Newsletter bist du immer auf dem neusten stand. Jetzt kostenfrei abonnieren!

TV 05/07 Hüttenberg

tvh-logo

Hauptstraße 109. 35625 Hüttenberg

06403-9727685

info@tv-huettenberg.de

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist dienstags & donnerstags von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Sie finden diese im Gebäude der Bürgerstuben.

© 2022 Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.
Layout & Design: göbelmedia®

Follow Us

Image
Image