Letzte Neuigkeiten des TVH

Alle News in der Übersicht:

TVH erhält Lizenz für Saison 2022/2023!

TVH erhält Lizenz für Saison 2022/2023!

Die unabhängige Lizenzierungskommission des Handball-Bundesliga e.V. hat am heutigen Mittwoch entschieden, dass alle Vereine in der 1. und 2. Handball-Bundesligen die Lizenzen für die Spielzeit 2022/23 erhalten. "Wir freue uns sehr über die Lizenz und sind unseren Partnern als auch Fans sehr dankbar für die große Unterstützung, ohne die eine weitere Saison in der 2.HBL nicht möglich gewesen wäre! In diesen schwierigen Zeiten gibt uns die Lizenz eine wichtige und notwendige Planungssicherheit, damit wir gemeinsam mit unseren fantastischen Fans und unseren treuen Partnern auch in der kommenden Spielzeit wieder Handballfeste in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands feiern können", so ein hocherfreuter TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich.

Gegnermagazin - Spieltag 25 - HSC 2000 Coburg - Nachholspiel

Gegnermagazin - Spieltag 25 - HSC 2000 Coburg - Nachholspiel

Nach der Auswärtsniederlage beim VFL Lübeck-Schwartau steht für den TVH ein sehr brisantes Heimspiel gegen den HSC 2000 Coburg an. Dieses erhält aufgrund einiger Personalien ihre ganz besondere Würze. Mit Merlin Fuß, Dieudonné (Dido) Mubenzem, Florian Billek und Jan Gorr geht es am Dienstag, den 19.04. (Anpfiff 19.30 Uhr / live und kostenlos auf Handballdeutschland.TV) gleich gegen vier ehemalige Hüttenberger. Zwei Mal wurde diese Partie verlegt, jedoch tat die Suche nach einem finalen Termin keinen Abbruch in der Vorfreude auf die Begegnung. So wird es auch zu Duellen von engen Freunden kommen, wenn zum Beispiel Ian Weber auf seinen ehemaligen WG-Mitbewohner Merlin Fuß oder Hendrik Schreiber auf seinen engen Freund Dido treffen.

Kassieren für den guten Zweck erbringt 5.000€

Kassieren für den guten Zweck erbringt 5.000€

Einen Tag vor den Osterfeiertagen lud der TVH-Partner Rewe Travaci zur Spendenaktion „Kassieren für den guten Zweck“ ein und mit dem TV 05/07 Hüttenberg, der SG Kleenheim und dem TSV Langgöns folgten gleich drei regionale Verein der Einladung. Große Begeisterung herrschte bei der Bekanntgabe der Gesamtsumme, die sich auf sagenhafte 5.000€ belief und zur Hälfte der Tafel Gießen und zur anderen Hälfte der Tafel Butzbach zugute kam.

TVH-Jugendcamp ein voller Erfolg!

TVH-Jugendcamp ein voller Erfolg!

Wenn strahlende Kinderaugen in der Osterferien-Zeit unzählige Handbälle durch das Sportzentrum Hüttenberg werfen, dann ist wieder TVH-Jugendcamp-Zeit. Dieses fand am Dienstag und Mittwoch (12. + 13.04.22) unter der Leitung von Bianca Volk und Michael Ferber statt, die sich jedoch einige Trainer-Gäste eingeladen haben.

Auswärts wieder nichts zu holen!

Auswärts wieder nichts zu holen!

Der TV 05/07 Hüttenberg muss beim VFL Lübeck-Schwartau mit 25:32 eine weitere Niederlage in fremder Halle hinnehmen. Trotz einer starken Aufholjagd können die Mittelhessen das Blatt in der zweiten Hälfte nicht mehr wenden, zumal die Hypothek des ersten Durchgangs zu hoch war.

Heimspiel verlegt gegen HSC 2000 Coburg

Heimspiel verlegt gegen HSC 2000 Coburg

Das auf den 14. April datierte TVH-Heimspiel gegen den HSC 2000 Coburg muss aufgrund zahlreicher Länderspiel-Nominierungen beim Gegner auf Dienstag, den 19.04.2022 (Anwurf: 19.30 Uhr) verlegt werden. Die schon erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Gegnermagazin - Spieltag 30 - VFL Lübeck-Schwartau

Gegnermagazin - Spieltag 30 - VFL Lübeck-Schwartau

Der VFL Lübeck-Schwartau ist ein Verein voller Tradition, wo Handballgrößen wie Erhard Wunderlich, Goran Stojanovic oder Thomas Knorr auf Punktejagd gegangen sind. Zwischen 2015 und 2019 mischte der VFL im oberen Tabellenviertel der 2.HBL munter mit, jedoch musste man in den letzten beiden Saisons einen kleinen Rutsch in das Mittelfeld hinnehmen. Individuell sind die Mannen aus der Marmeladenstadt in dieser Spielzeit wieder stark besetzt, jedoch konnte man das Leistungsvermögen in der Hinrunde nicht abrufen. Der VFL reagierte auf die stagnierende Entwicklung und entließ den Ex-Hüttenberger Piotr Przybecki zum Rückrundenstart. Als Nachfolger wurde der ehemalige Trainer der HSG Wetzlar und der MT Melsungen Michael Roth auserkoren, mit dem auch direkt der Erfolg zurückkam.

Mappes führt TVH zum Heimerfolg!

Mappes führt TVH zum Heimerfolg!

Angeführt von einem starken Spielmacher Dominik Mappe (11 Tore / 6 Vorlagen) bezwingt der TV 05/07 Hüttenberg die SG BBM Bietigheim mit 27:26 (13:13) und beißt sich somit im oberen Viertel fest. Dabei mussten die Schützlinge von Trainer Johannes Wohlrab bis zum letzten Wurf zittern. Mit diesem Heimerfolg erreicht der TVH sein erstes Saisonziel von 30 Punkten zu einem sehr frühen Zeitpunkt und setzt sich mit der 40er-Marke direkt ein neues!

Gegnermagazin - Spieltag 29 - SG BBM Bietigheim

Gegnermagazin - Spieltag 29 - SG BBM Bietigheim

Bietigheim kann man zweifelsohne als handballbegeisterte Stadt bezeichnen, zumal nicht nur die Herren hochklassig spielen. In Bietigheim sind die Damen sogar eher die Stars, zumal sie seit Jahren um die Deutsche Meisterschaft und in der Champions-League spielen. Ein bekanntes TVH-Gesicht ist sogar bei den Damen aktiv mit Frederick Griesbach. Der ehemalige TVH-Coach fungiert bei dem Top-Team als Co-Trainer. Bei den Männern hat die SG BBM Bietigheim letzte Saison turbulente Zeiten durchlebt und ist mit großen Ambitionen in die neue Saison gestartet. Mit Iker Romero konnten die Mannen aus Baden-Württemberg vor der Runde einen wahren Transfer-Coup auf der Trainer-Position landen. Der ehemalige Weltklasse-Spieler möchte die SG wieder mit seiner spanischen Art und Weise Handball zu spielen, wieder zurück in die 1.Liga führen, wie heute das Handball-Magazin „Bock auf Handball“ vermeldete.

TVH erfährt gebrauchten Tag!

TVH erfährt gebrauchten Tag!

Am 28. Spieltag muss der TV 05/07 Hüttenberg eine deutliche 29:36-Niederlage beim ThSV Eisenach hinnehmen. Eine zu niedrige Effektivität im Abschluss und zu einfache Gegentreffer ebneten die zweite Auswärtspleite in Folge für den TVH. In Anschluss sprach TVH-Trainer Johannes Wohlrab von einem „gebrauchten Tag“, zumal seine Mannen nicht zur Normalform fanden.

Gegnermagazin - Spieltag 28 - ThSV Eisenach

Gegnermagazin - Spieltag 28 - ThSV Eisenach

Mit dem ThSV Eisenach kommt ein alter Bekannter in das Sportzentrum Hüttenberg. In der Vorbereitung absolvierten die Schützlinge von Trainer Johannes Wohlrab ein Trainingslager in Eisenach und in diesem Rahmen spielte man auch gegen die „Wartburgstädter“. Die Gastgeber demonstrierten ihre gute individuelle Klasse und am Ende leuchtete eine deutliche TVH-Niederlage auf. Mit einer guten Vorbereitung mauserte sich Eisenach bei einigen Experten zu einem kleinen Geheimfavoriten, jedoch sollte der Saisonstart in eine komplett andere Richtung verlaufen. Ausschließlich das erste Spiel konnten die Gäste bei der SG BBM Bietigheim für sich entscheiden, woraufhin jedoch fünf Niederlagen folgten und der Verein daraus die Konsequenzen zog. Markus Murfuni wurde als Trainer freigestellt und mit Misha Kaufmann ein neuer Mann auf der ThSV-Schaltzentrale installiert, der aus der Schweiz vom EHF-European-Cup-Teilnehmer HSC Suhr Aarau kam.

Kneer bleibt TVH treu!

Kneer bleibt TVH treu!

Ex-Nationalspieler Stefan Kneer beendet seine großartige Laufbahn als aktiver Handballer, jedoch bleibt der 36-Jährige dem TV 05/07 Hüttenberg für mindestens zwei weitere Jahre als Co-Trainer der 2.HBL-Mannschaft treu. „Stefan verfügt über reichlich Expertise, ist ein fantastischer Charakter und wir sind vollends überzeugt von seinen Trainerqualitäten, weshalb wir uns sehr darüber freuen, dass wir Stefan für zwei weitere Jahre an den TVH binden konnten“, ließ TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich verlauten.

Leidenschaftliche Hüttenberger können sich nicht belohnen

Leidenschaftliche Hüttenberger können sich nicht belohnen

Es war das Comeback des Hexenkessel Mittelhessen. Nach einer langen Durststrecke war es das erste Mal, dass die Blau-Weiß-Roten über tausend Zuschauer im Sportzentrum Mittelhessen begrüßen durften. Gepaart mit einem hochkarätigen Gegner in Form des Tabellenführers vom VfL Gummersbach stand einem hochklassigen Spitzenspiel nicht mehr entgegen.

Gegnermagazin - Spieltag 27 - VfL Gummersbach

Gegnermagazin - Spieltag 27 - VfL Gummersbach

Der VFL Gummersbach gehört zu den größten Namen im deutschen und internationalen Handball. Kaum ein Verein blickt auf eine solch schillernde Vergangenheit zurück, jedoch möchte man auch in Zukunft wieder erfolgreichen Erstligahandball in Gummersbach sehen. Daher überrascht der aktuelle Platz an der Sonne nur wenige, zumal der Traditionsverein über einen sehr breit aufgestellten Kader verfügt. Im Vergleich zur abgelaufenen Spielzeit besitzt die Mannschaft vom ehemaligen Weltklassespieler Gudjon Valur Sigurdsson zudem weitaus mehr Konstanz in ihrem Spiel. Bisher marschieren die Mannen aus dem Oberbergischen vorweg und sind in der kompletten 2.Handball Bundesliga das einzige Team ohne Verlustpunkt in eigener Halle. Mit Timm Schneider wird der aktuelle VFL-Kapitän ein letztes Mal seine Visitenkarte im blau-weißen Dress abgeben, ehe er kommende Runde den „Hexenkessel Mittelhessen“ im TVH-Trikot zum Kochen bringen wird.

Newsletter abonnieren!

Keine News mehr verpassen! Mit unserem TVH Newsletter bist du immer auf dem neusten stand. Jetzt kostenfrei abonnieren!

TV 05/07 Hüttenberg

tvh-logo

Hauptstraße 109. 35625 Hüttenberg

06403-9727685

info@tv-huettenberg.de

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist dienstags & donnerstags von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Sie finden diese im Gebäude der Bürgerstuben.

© 2022 Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.
Layout & Design: göbelmedia®

Follow Us

Image
Image