TVH findet zu alter Heimstärke zurück!

TVH findet zu alter Heimstärke zurück!

Der TV 05/07 Hüttenberg feiert beim 33:29-Erfolg über den TuSEM Essen ein letztes Mal in diesem Jahr mit den eigenen Fans. Über die komplette Spielzeit dominierten die Gastgeber das Geschehen, sodass sich am Ende die Frage des verdienten Siegers nicht stellte. Mit dem Auswärtsspiel beim ASV Hamm-Westfalen (26.12.21 / Anpfiff: 17.00 Uhr) schließen die Hüttenberger das Kalenderjahr gänzlich ab.

Vor der Partie konnte man beim TVH schon aufatmen, zumal mit Moritz Zörb und Philipp Schwarz zwei ganz wichtige Akteure wieder zur Verfügung standen und auch wichtige Parts im Spielverlauf einnahmen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Gastgeber in der 15. Minute zum ersten Mal auf drei Tore absetzen beim 8:5. Diesen Vorsprung baute der herausragende Ian Weber nur zwei Minuten später auf 10:6 aus. Die Gäste aus Essen suchten eine Formation und bissen sich immer wieder an der aggressiven 3:2:1-Deckung der Heimsieben die Zähne aus. Im Angriff war es bei den Blau-Weiß-Roten Ian Weber, der seine vermeintlich stärkste Leistung im TVH-Trikot ablieferte. Nachdem Johannes Wohlrab in der 15. Minute einen Blockwechsel vollzog und die junge Garde brachte, konnte Essen den Rückstand bis zur Hälfte auf drei Tore (16:13) reduzieren, jedoch hielten die „Jungspunde“ das Top-Team weiter auf Distanz, was ein Extra-Lob verdient.

Weber sticht heraus

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Hausherren, die das Zepter direkt in die Hand nahmen. Mit einem 4-Tore-Lauf schraubten sie die Führung auf 20:13 hoch und sorgten somit für eine frühe Vorentscheidung. Auch wenn Essen sich zu keinem Zeitpunkt aufgab, fanden sie in der zweiten Hälfte keine adäquate Lösung gegen den starken Deckungsverbund der Hüttenberger. Im Angriff war es der unzähmbare Weber, der gemeinsam mit Niklas Theiß und einem erstarkten Dominik Mappes der TuSEM-Abwehr immer wieder die Grenzen aufzeigte. Am Ende markierte der 21-Jährige 12 Treffer und vier Vorlagen und verwarf dabei nicht einen einzigen Ball. Diese herausragende Leistung gepaart mit einem starken Kollektiv war im Endeffekt ausschlaggebend für den späteren 33:29-Heimerfolg.

Schiedsrichter: Dietz/Biehler – Zuschauer: 440 – Zeitstrafen: 12:6 in Minuten – Strafwürfe: 3/4 : 4/6 – besondere Vorkommnisse: rote Karte, Glatthard, 52. Minute, grobes Foulspiel.

TVH: Plaue, Rüspeler: Schwarz (2), Kneer, Kirschner (3), Opitz, Theiß (5), Fujita, Weber (12/3), Rompf (1), Zörb, Reichl (2), Mappes (5), Klein (1), Jockel (1), Schreiber (1).

Wurfquote Team73%
Erfolgreiche Angriffe62%
Wurfquote 7-Meter (3/4)75%
0
Technische Fehler
Image

Höchster HPI: 96

Tore: 12

Assists: 4

7-Meter: 3/3

Alle Neuigkeiten des TV 05/07 HüttenbergAlles was wichtig ist! Diese Artikel hast du vielleicht noch nicht gesehen:

Foto: Heilwagen

TVH beweist Auswärtsstärke!

Theiß lässt TVH jubeln!

Theiß lässt TVH jubeln!

Niederlage in letzter Sekunde!

Niederlage in letzter Sekunde!

Newsletter abonnieren!

Keine News mehr verpassen! Mit unserem TVH Newsletter bist du immer auf dem neusten stand. Jetzt kostenfrei abonnieren!

TV 05/07 Hüttenberg

tvh-logo

Hauptstraße 109. 35625 Hüttenberg

06403-9727685

info@tv-huettenberg.de

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist dienstags & donnerstags von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Sie finden diese im Gebäude der Bürgerstuben.

© 2022 Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.
Layout & Design: göbelmedia®

Follow Us

Image
Image