Foto: Heilwagen

TVH beweist Auswärtsstärke!

In der Ferne läuft es weiterhin rund für den TV 05/07 Hüttenberg. In der ehrwürdigen Max-Schmeling-Halle Berlin konnten die Mittelhessen einen 32:31-Erfolg über den 1.VFL Potsdam bejubeln. Somit gehört der TVH zu den fünf besten Auswärtsmannschaften der Liga und beißt sich mit 11:13 Punkten im Mittelfeld der 2.HBL fest.

Während „Das Original aus Mittelhessen“ in eigener Halle noch kein Erfolgsrezept gefunden hat, lassen sie es in fremden Gefilden ordentlich krachen. So auch beim Doppelspieltag in der Bundeshauptstadt, wo man auf den untypischen Aufsteiger aus Potsdam traf, woraufhin im Nachgang noch die Erstligapartie zwischen den Füchsen Berlin und dem TBV Lemgo stattfand. Mit Bob Hanning sitzt bei den Gastgebern eine der schillerndsten Figuren aus dem deutschen Handball auf der Bank, sodass dieses Auswärtsspiel keinesfalls in die Kategorie „normal“ einzuordnen war. Spielerisch ging es auch nicht normal los, sondern eher zerfahren auf beiden Seiten. Frühe technische Fehler sorgten dafür, dass die 2073 Zuschauer eine enge Startphase sahen, in der Niklas Theiß nach acht Minute das 3:3 markierte. Nach dem 4:4 durch Moritz Sauter sollte eine starke Phase der Gäste folgen, in der sie bis zur 14. Minute einen 4:0-Lauf auf das Parkett zauberten. Bis zur Halbzeit steigerte sich besonders Lasse Ludwig im VFL-Gehäuse, sodass seine Vordermänner bis zum „Pausentee“ auf 16:17 verkürzen konnten.

Weber und Theiß führen TVH an

Nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Mannschaften weiterhin auf Augenhöhe, jedoch behielt der TVH immer die Nase vorne. Die Hüttenberger Jungs hatten meistens eine passende Antwort parat, ob das jetzt ein gehaltener Strafwurf von Dominik Plaue war oder sehenswerte Distanztreffer von Ian Weber oder Niklas Theiß. Als besagter Weber acht Minuten vor dem Schluss das 30:26 erzielte, schien die Messe in der Max-Schmeling Halle gelesen zu sein. Potsdam demonstrierte jedoch in der Schlussphase nochmal, weshalb sie kein typischer Aufsteiger sind, indem sie nur zwei Minuten später auf 29:30 verkürzten und dabei die Schwachstellen des 7.Feldspielers ausnutzten. Die Wohlrab-Sieben stemmte sich aber gegen eine drohende Spielwende und lag in der letzten Spielminute weiterhin mit einem Tor vorne. Erleichterung beseelte die TVH-Bank erst, nachdem Niklas Theiß zehn Sekunden vor Schluss das 32:30 erzielte, was die endgültige Entscheidung darstellte.

 

TVH möchte auch in eigener Halle überzeugen

Nach dieser starken Vorstellung in fremder Halle, soll es für den TVH auch in der eigenen wieder erfolgreicher verlaufen. In den kommenden drei Wochen haben Schneider, Schwarz und Co. dort wieder die Chance, die sportliche Wende einzuläuten, wenn es am 26. November gegen den HC Elbflorenz 2006 geht, am 03. Dezember gegen den VFL Eintracht Hagen und am 19. Dezember gegen den TSV Bayer Dormagen.

Schiedsrichter: Friedel/Herrmann (Aue/Zschorlau) - Siebenmeter: 4/2 - 2/0 - Zeitstrafen: 8 - 10 in Minuten - Zuschauer: 2073.

TVH: Grazioli, Plaue; Schwarz (4), Kirschner (5), Opitz, Theiß (6), Fujita, Weber (9), Zörb, Reichl (2), Schneider (4), Klein, Jockel, Schreiber (1), Kuntscher (1).

Wurfquote Team64%
Erfolgreiche Angriffe55%
Wurfquote 7-Meter (3/5)1%
0
Technische Fehler
Image

Höchster HPI: 76

Tore: 6

Trefferquote: 66,67%

Assists: 3

 

Stimmen zum Spiel:

Image

Johannes Wohlrab:

„Der Sieg war elementar wichtig - wir standen auf dem 14. Platz. Aufgrund unserer Auswärtsstärke waren wir uns sicher, dass wir auch heute etwas holen können. Ich bin unglaublich glücklich und erleichtert, dass wir dieses enge Spiel für uns entschieden haben. Auswärts läuft es einfach. Jetzt kommen aber drei Spiele in Folge in eigener Halle. „Three in a Row“ heißt jetzt die Devise, um den Bock jetzt umzustoßen. Wer auswärts so viel gewinnt, zeigt immer wieder, dass er in der Lage ist, jeden zu schlagen. Daher versuchen wir jetzt eine Welle zu schenken und unseren Zuschauern die Punkte schenken, damit wir das Sportzentrum wieder zu einer Festung verwandeln.“

 

Alle Neuigkeiten des TV 05/07 HüttenbergAlles was wichtig ist! Diese Artikel hast du vielleicht noch nicht gesehen:

Foto: Domroese

Fulminante Aufholjagd wird nicht belohnt!

Foto: Domroese

Die Auswärtsserie ist gerissen!

Newsletter abonnieren!

Keine News mehr verpassen! Mit unserem TVH Newsletter bist du immer auf dem neusten stand. Jetzt kostenfrei abonnieren!

TV 05/07 Hüttenberg

tvh-logo

Hauptstraße 109. 35625 Hüttenberg

06403-9727685

info@tv-huettenberg.de

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist dienstags & donnerstags von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Sie finden diese im Gebäude der Bürgerstuben.

© 2023 Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.
Layout & Design: göbelmedia®

Follow Us

Image
Image