Gegnermagazin - 14.Spieltag - VFL Eintracht Hagen

Gegnermagazin - 14.Spieltag - VFL Eintracht Hagen

Image

Gegnermagazin

präsentiert vom

Logo Bauzentrum Gerhardt
Logo

Der Verein für Leibesübungen Eintracht Hagen von 1863 ist schon seit mehr als drei Jahrzehnten Bestandteil der 3. oder 2.Liga im deutschen Handball. Mit der aktuellen Spielrunde einberechnet mussten die Mannen aus Südwestfalen in den letzten fünf Spielzeiten nur 19/20 in der 3.Liga verbringen. Die restlichen vier Jahre waren sie in der zweithöchsten Spielklasse aktiv und konnte in der Vorsaison sogar einen starken 7.Rang belegen. Geographisch liegt Hagen am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets und wir deswegen auch als „das Tor zum Sauerland“ bezeichnet.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN

0

:

0
Image
Logo

Letzten 3 Spiele:

11.11.22 l TSV Bayer Dormagen vs. VFL Eintracht Hagen 30:24 (16:9)

18.11.22 l VFL Eintracht Hagen vs. HC Motor Zaporizhzhia 34:31 (18:17)

26.11.22 l VFL Lübeck-Schwartau vs. VFL Eintracht Hagen 27:33 (13:16)

 

 

FORMKURVE VFL EINTRACHT HAGEN

Der VFL hatte sehr große Problem zum Saisonstart, was viele überraschte, zumal man sich vor der Runde namhaft verstärkte. Aus den ersten acht Partien konnte man lediglich das Auswärtsspiel bei der HSG Konstanz gewinnen, wohingegen sieben Niederlagen gegenüberstanden. Man hielt aber an Trainer Stefan Neff fest, was sich bezahlt machen sollte. Aus den letzten fünf Spielen konnte die Eintracht ganze vier Partien für sich entscheiden und löste sich somit auch von den Abstiegsplätzen, sodass man aktuell den 15. Rang belegt. Mit den beiden Auswärtssiegen beim TV Großwallstadt und bei VFL Lübeck-Schwartau als auch den beiden Heimerfolgen Elbflorenz und den ukrainischen Vertreter Zaporizhzhia. Hagen scheint demnach in der Saison angekommen zu sein und aufgrund der letzten fünf Partien kann man ihnen eine steil steigende Formkurve attestieren.

BILD VOM LETZTEN SPIELTAG

Foto: Unbekannt

SCHLÜSSELSPIELER

Wie schon im Teaser erwähnt hat sich der VFL Eintracht Hagen vor der Runde namhaft und auch sehr gut verstärkt. Mit Pierre Busch kam zum Beispiel ein hochveranlagter Rechtsaußen vom TV Großwallstadt, der mit 55 Toren aktuell der beste Torschütze seiner Farben ist. Nicht nur auf Außen ist Hagen doppelt stark besetzt, auch im Rückraum hat man sich qualitativ breit aufgestellt. Mit Valentin Spohn kam ein starker Rückraumakteur vom TuS N.-Lübbecke, Valentin Schmidt ist ein wurfstarker Mittelmann und Jan-Lars Gaubatz bringt reichlich Erfahrung mit. Muss man sich aus dem gut bespickten Kader für drei Schlüsselspieler entscheiden, wären diese Pouya Nourouzinezhad, Philipp Vorlicek und Maurice Paske. Pouya ist ein bundesligaerfahrener Rückraumspieler, der mit allen Wassern gewaschen ist. Philipp Vorlicek ist der womöglich körperlichste Rückraumrechte und daher nur schwer im Eins-gegen-Eins zu stoppen und im Tor steht mit Maurice Paske einer der besten Kepper der kompletten 2.Liga.

POUYA NOUROUZINEZHAD

Image

PHILIPP VORLICEK

Image

MAURICE PASKE

Image

JOH'S EINSCHÄTZUNG

Image

Johannes Wohlrab

„Wir werden natürlich versuchen, den Bock umzustoßen. Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft niemals einen Vorwurf machen, aber wir werden weiterhin hart arbeiten, um uns noch mehr mit der Materie zu beschäftigen. Wir sind noch mehr in die Analyse gegangen, wie wir uns vorbereiten und was wir dann auf dem Spielfeld machen. Alles Jammern hilft nichts und am Wochenende wird sich die Wahrheit auf dem Spielfeld zeigen. Hagen kommt mit einem Kantersieg aus Schwartau zu uns und ist in einer ähnlichen Situation wie Elbflorenz, dass sie ihren Erwartungen hinterherlaufen. Die Breite des Kaders ist brutal. In Lübeck bringen sie Pouya, Spohn und Vorlicek von der Bank. Das sind Spieler, die in jedem anderen Team in der ersten Sieben stehen. Das spricht für die brutale Qualität, die in ihrem Kader steckt. Wir müssen den vollen Fokus auf jede einzelne Aktion legen und wieder taktisch diszipliniert auftreten. Wir müssen bis zum Schluss kämpfen und dann wird irgendwann der Punkt kommen, dass wir den Spieß umdrehen.“

 

Alle Neuigkeiten des TV 05/07 HüttenbergAlles was wichtig ist! Diese Artikel hast du vielleicht noch nicht gesehen:

Foto: Domroese

Fulminante Aufholjagd wird nicht belohnt!

Foto: Domroese

Die Auswärtsserie ist gerissen!

Newsletter abonnieren!

Keine News mehr verpassen! Mit unserem TVH Newsletter bist du immer auf dem neusten stand. Jetzt kostenfrei abonnieren!

TV 05/07 Hüttenberg

tvh-logo

Hauptstraße 109. 35625 Hüttenberg

06403-9727685

info@tv-huettenberg.de

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist dienstags & donnerstags von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Sie finden diese im Gebäude der Bürgerstuben.

© 2023 Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.
Layout & Design: göbelmedia®

Follow Us

Image
Image